INTERPLAST in Aethiopien

Vom 1. bis 13. Dezember 2013 operierten eine Operatinosfachfrau und drei Chirurgen in Jimma, Aethiopien. Die Bedingungen haben sich seit dem Vorjahr nicht verbessert, im Gegenteil. Trotzdem konnten 28 teilweise schwierige Operationen durchgeführt werden. Von Verbrennungen bei Kleinkindern bis komplexen Handoperationen bei Erwachsenen standen viele verschiedene Eingriffe auf unserem Programm. Dass bei weitem nicht alles optimal verlaufen ist, können Sie unserem detaillierten Bericht entnehmen.

Download
Einsatzbericht-Jimma-Dez-2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB