INTERNATIONALE PLASTISCHE CHIRURGIE FÜR ENTWICKLUNGSLÄNDER

 

Bei den INTERPLAST Operationsteams handelt es sich um erfahrene Plastische Chirurgen, Anästhesisten und OP-Schwestern, die ihren Urlaub zur Verfügung stellen und völlig unentgeltlich in Entwicklungsländern operieren.

 

Medikamente und Operationsinstrumente, welche von den Ärzten mitgebracht werden, sowie die Kosten für Transport und Unterkunft der Teams werden aus Spenden finanziert.

 

WIR SETZEN UNS FÜR DIE ÄRMSTEN DER WELT EIN

Auf der ganzen Welt leiden Menschen an Krankheiten, die schlimme Narben und Entstellungen hinterlassen. Auch Unfälle mit Verbrennungen oder Tierbissen sind sehr verbreitet. Vor allem Kinder leiden besonders daran und haben oft ihr ganzes Leben daran zu tragen.

 

In vielen Krisengebieten werden Menschen Opfer von gewalttätigen Auseinandersetzungen. Vor allem für Kinder sind diese Übergriffe traumatisierend und ohne entsprechende Behandlung können sie ein normales Leben verunmöglichen.

 

Die Ärzte bei Interplast gehen in ihrer Freizeit unentgeltlich in Krisengebiete und operieren und behandeln Menschen in Not. Vor allem Kindern kann so zu einem menschenwürdigen Leben verholfen werden, das ihnen sonst verwehrt bliebe.

 

Mehr über uns


MACHEN SIE MIT

Ohne Ihre Unterstützung können wir unsere Einsätze nicht leisten.


WO WIR TÄTIG SIND / WAREN

 

INTERPLAST Switzerland hat bisher in folgenden Gebieten gearbeitet:

  • Aethiopien
  • Burkina-Faso
  • Guinea-Bissau
  • Tansania
  • Ruanda

  • Jordanien

  • Palästina Gaza Streifen und Jenin

  • Tadschikistan

  • Kamerun

4 der Gründungsmitglieder von INTERPLAST Switzerland und alle Mitglieder des derzeitigen Vorstands haben in mehreren unpolitischen, humanitären Einsätzen in Gaza mitgewirkt.

 


EINSATZBERICHTE

KAMERUN MÄRZ 2019

Chirurgisch-Medizinisches Spitalzentrum der ASPSC (Association pour le soutien et la promotion de la santé au cameroun - Gesellschaft zur Unterstützung und Entwicklung des Gesundheitswesens in Kamerun) in Bafoussam vom 08.03.2019 bis 17.03.2019

 

Zweiter chirurgischer Einsatz in Bafoussam für eine erweiterte chirurgische Mission nach einem ersten Einsatz zur Standortbestimmung im Juni 2018. Insgesamt beurteilten wir 40 Patienten und führten in 4 Operationstagen 15 Eingriffe durch. Ein Highlight war das Wiedersehen mit einem Patienten, der im Vorjahr operiert wurde.

 

mehr lesen

BURKINA FASO JANUAR 2019

 

Hospital Persis, Ouahigouya, Yatenga vom 04.01.2019 bis 18.01.2019

 

Abflug in Zürich mit 11 Personen nach Ouagadougou. Die Gruppe besteht aus drei Handchirurgen und einem Kinderchirurgen, einem Anästhesiearzt, einer Anästhesie Pflege, zwei Technischen Operationsassistentinnen, zwei Ergotherapeutinnen und einer Pflegefachfrau. Die Reise verläuft sehr gut und ohne Probleme kommen wir pünktlich in Ouagadougou an. Schon der erste Atemzug nach dem Aussteigen zeigt, wir sind in Ouagadougou gelandet. Es riecht nach Feuer auf eine ganz eigene Art.

 

mehr lesen

BURKINA FASO DEZEMBER 2018

 

Hospital Persis, Ouahigouya, Yatenga vom 16.11.2018 bis 1.12.2018

 

Unser Fokus lag auch in diesem Einsatz in der Beurteilung und operativen Rekonstruktion von Patienten nach NOMA, Verbrennungen, angeborenen Fehlbildungen, Handverletzungen und Tumoren.

Erfreulicherweise operierte im gesamten Zeitraum ein lokaler Kieferchirurg mit uns, somit konzentrierten wir uns diesmal etwas mehr auf die Rekonstruktion im Kopf/Hals-Bereich und zugleich waren die postoperativen Verlaufskontrollen durch ihn garantiert.

mehr lesen